Gastronom des Jahres 2016 Rolling Pin Awards

19 Okt Gastronom des Jahres-Rolling Pin Awards 2016

Karlheinz Hauser wird Gastronom des Jahres.

Es war wieder ein Zusammentreffen der ganz Großen der Branche: Am 17. Oktober versammelten sich alle Nominierten aus der Spitzengastronomie- und hotellerie im Hotel Adlon Kempinski Berlin, um bei den sechsten ROLLING PIN-Awards eine der begehrten Trophäen mit nach Hause zu nehmen.

Karlheinz Hauser Gastronom des Jahres 2016In insgesamt 15 verschiedenen Kategorien konnte für seinen Favoriten online gevoted werden, über 9.500 User folgten dem Aufruf und stimmten ab. Auch Karlheinz Hauser war unter den Finalisten für den Titel “Gastronom des Jahres 2016” und musste sich am Montagabend der Fachjury stellen, die die finale Entscheidung fällte, welcher der Finalisten als Sieger aus dem Wettbewerb herausging.

Der Patron des Süllbergs konnte sich erfolgreich gegen seine Mitstreiter Hermann Weiffenbach (Enchilada Gruppe), Moritz Ostermann, Boris Radczun und Stephan Landwehr (Grill Royal GmbH, Berlin) durchsetzen und nahm freudestrahlend die Trophäe entgegen.
Neben der Nominierung als “Gastronom des Jahres” war 2-Sterne-Koch Karlheinz Hauser auch als “Koch des Jahres” nominiert – hier hatte es nicht ganz für das Siegertreppchen gereicht. Dennoch: Von 50 nominierten Köchen deutschlandweit konnte der Spitzengastronom den 11. Platz sein Eigen nennen.

Die Jury der Rolling Pin Awards war sich einig

 

Sieger Rolling Pin AwardsDie Gründe der Jury, Karlheinz Hauser als Gewinner dieser Kategorie zu küren, waren schlagkräftig: Mit dem Süllberg hat sich der Sternekoch seit 2002 ein wahres Imperium in Hamburg-Blankenese aufgebaut. Das mit zwei Sternen ausgezeichnete Restaurant Seven Seas, das 5-SterneHotel und das sehr erfolgreiche Hauser Catering & Consulting – über 80.000 Gäste werden jährlich vom Team des Süllbergs bewirtet, versorgt und auf Events mit Speisen in höchster Qualität beköstigt. Diese Komplexität und der Erfolg des Unternehmens von Karlheinz Hauser überzeugte die Fachjury in Berlin.

 

 

Fotos: Rolling Pin

1Kommentar
  • Elke Diers
    Beitrag von 20:09h, 21 Oktober Antworten

    Perfekt und Glückwunsch – das ist absolut verdient. Die Veranstaltung hat allerdings im Adlon Kempinski und nicht Kaminski stattgefunden, Velleicht ändern Sie das noch auf ihrer Homepage. Herzliche Grüße!

Kommentar abgeben