Die Küchenschlacht

19 Aug Karlheinz Hauser darf kosten

Juror bei der Küchenschlacht

 

Sternekoch Karlheinz Hauser ist regelmäßig zu Gast in der „Küchenschlacht“ im ZDF. Als Juror verkostet er die von den Kandidaten gekochten Gerichte und entscheidet, wer bleibt und wer gehen muss.

Dass Sternekoch Karlheinz Hauser sich in der Fernsehlandschaft wohlfühlt, ist kein Geheimnis. Seit mittlerweile sieben Jahren können TV-Zuschauer ihm in der Sendung „ARD Buffet“ in die Töpfe schauen und sich Anregungen für schmackhafte Gerichte holen. Außerdem trat er im letzten Jahr als Gastjuror bei Deutschlands größter Kochshow „The Taste“ des Senders Sat.1 auf.

Wer Karlheinz Hauser noch häufiger sehen will, sollte hin und wieder auch die „Küchenschlacht“ im ZDF einschalten. Seit einem Jahr reiht sich Karlheinz Hauser nun schon in die Riege der Gastjuroren der beliebten Kochshow ein und verkostet hier regelmäßig die Gerichte der Kandidaten. Abwechselnd mit anderen deutschen Spitzenköchen wie Horst Lichter, Nelson Müller oder Johann Lafer entscheidet er durch sein fachliches Urteil über das Weiterkommen der Kandidaten.

Kulinarischer Kampf in der Küche

Jede Woche begeben sich sechs Hobbyköche unter der Leitung eines Spitzenkochs in die Küchenschlacht. Jeder Wochentag steht unter einem anderen Motto: Montags gilt es für die Kandidaten, ihr Lieblingsgericht zu kochen, dienstags steht eine Vorspeise auf dem Plan, mittwochs eine Hauptspeise, am Donnerstag im Vorfinale Haupt- und Nachspeise und am Freitag ein Hauptgericht nach Rezept des jeweils moderierenden prominenten Kochs sowie ein Gericht eigener Wahl.

Die Küchenschlacht

Juror bei der Küchenschlacht: Karlheinz Hauser entscheidet übers Gehen und Weiterkommen der Kandidaten. (Foto: ZDF/ Norman Kalle)

Ein weiterer bekannter Koch, wie zum Beispiel Karlheinz Hauser, darf die Gerichte verkosten und entscheidet, welcher Kandidat ausscheidet. Dabei weiß er nicht, welches Gericht von wem gekocht wurde. Jeden Freitag wird dann der Wochensieger gekürt, der in der „ChampionsWeek“ gegen fünf andere Wochensieger antreten darf. Die sechs Sieger dieser Wochen kochen schließlich am Ende des Jahres in einer Finalwoche um ein Preisgeld in Höhe von 25.000 €.

Die Küchenschlacht läuft immer wochentags um 14.15 Uhr und Samstag um 11 Uhr im ZDF. Karlheinz Hauser ist am Donnerstag, den 20. August das nächst Mal zu Gast.

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar abgeben