Weingut Zilliken

11 Sep Maximilian Wilm empfiehlt

Der Wein des Monats

 

Ab sofort stellt Head Sommelier Maximilian Wilm regelmäßig seinen Wein des Monats vor und empfiehlt dazu passende Speisen aus dem 2-Sterne-Gourmetrestaurant Seven Seas. Seine Empfehlung für den September: Der Rausch Riesling Spätlese 2010 des Weinguts Forstmeister Geltz-Zilliken, der passt besonders gut zu roh marinierter Gänseleber mit Apfel und Fenchel.

 

Mein Wein des Monats September: Rausch Riesling Spätlese 2010Wein des Monats September

  • Lage: Saarburger Rausch
  • Rebsorte: Riesling
  • Qualitätsstufe: Spätlese
  • Jahrgang: 2010
  • Weingut: Forstmeister Geltz-Zilliken
  • Anbaugebiet: Mosel (Saar)
  • Herkunftsland: Deutschland

 

 

Perfekt dazu passt die roh marinierte Gänseleber mit grünem Apfel, Fenchel und Joghurt aus unserem 2-Sterne-Gourmetrestaurant Seven Seas. Eigentlich ist Gänseleber und Süßwein der Klassiker. Ich bin allerdings kein Freund von zu schweren bzw. süßen Weinen zu Beginn des Menüs. Deshalb greife ich gerne zu restsüßen Rieslingen aus Deutschland. Der Wein hat eine deutliche Säure, welche den Wein sehr frisch macht. Zusammen mit den Fruchtaromen vom grünen Apfel und den Kräuternuancen in der Nase rundet der Wein die Aromen des Gerichts gut ab. Die Süße spielt am Gaumen wunderbar mit der cremigen Textur der roh marinierten Gänseleber. Das kühle und feuchte Weinjahr 2010 lässt die typische Spätlesen Süße schön im Hintergrund, so dass sie keinesfalls zu dominant für das Gericht wird.

Das Weingut – Forstmeister Geltz-Zilliken

Das Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken liegt in Saarburg, der malerischen Stadt an der Saar. Der Weinbau wird im Familienbetrieb schon seit 1742 betrieben.

Unter der Leitung von Hanno, Ruth und Dorothee Zilliken werden auf 11 ha Rebfläche ausschließlich Rieslinge nach zeitgemäßen und qualitätsorientierten Maßstäben kultiviert. Hohe fachliche Kenntnisse in Kombination mit Freude und Engagement sind Garanten für fruchtige und edelsüße Weine hoher Qualität, die sich für eine sehr lange Lagerung eignen.

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar abgeben